Arbeitnehmerveranlagung

Schenkt kein Geld her – Arbeitnehmerveranlagung

Jedes Jahr werden Millionen Euro dem Staat geschenkt weil viele Arbeitnehmer ihre Arbeitnehmerveranlagung nicht machen. Es ist bei weitem nicht so schwierig wie es aussieht. Deshalb möchten wir Euch hier ein paar Tipps geben, welche Posten bei der Arbeitnehmerveranlagung geltend gemacht werden können.

Zuerst einmal ist zu sagen das jeder etwas hat um dies bei der Steuer abzusetzen.
Wenn Sie einige der unten genannten Posten haben, dann können sie diese steuerlich absetzen.

  • Pensionsvorsorgen, Lebensversicherung
  • Kirchenbeiträge, Gewerkschaftsbeiträge
  • Betriebsratsumlage
  • private Kranken- und Unfallversicherung
  • Rückzahlung von Darlehen und Zinsen, die zur Schaffung und Errichtung oder Sanierung von Wohnraum geleistet wurden.

Ein Pflichtveranlagung besteht dann, wenn sie

  • zwei oder mehr Arbeitgeber gleichzeitig hatten
  • Krankengeld der Gebietskrankenkasse erhalten haben
  • Auszahlungen aufgrund von Dienstleistungsschecks erhalten haben
  • einen nicht zustehenden Freibetrag lt. Freibetragsbescheid bei der Lohnabrechnung berücksichtigt hatten
  • den Alleinverdiener-/Alleinerzieherabsetzbetrag in der Firma beantragt haben, obwohl Sie die Voraussetzungen nicht erfüllt hatten

Wenn einer der obengenannten Punkte für Sie eintritt, dann müssen Sie eine Arbeitnehmerveranlagung durchführen. Die Arbeitnehmerveranlagung kann rückwirkend 5 Jahre bei Ihren zuständigen Finanzamt eingereicht werden.
.

Welche Möglichkeiten der Veranlagung gibt es?

.
Es gibt zwei Möglichkeiten.

  1. Über folgenden Link kann das Formular für die Arbeitnehmerveranlagung angefordert werden. HIER
  2. Die Veranlagung kann auch ONLINE durchgeführt werden. Hierzu müssen Sie sich auf der Homepage des Finanzministeriums registrieren. Die Adresse lautet https://finanzonline.bmf.gv.at/ . Einfach registrieren und Sie bekommen einige Tage später ihre Zugangsdaten per Einschreiben zugesandt. Der Vorteil der Online Veranlagung liegt darin, dass Sie die Möglichkeit einer Vorberechnung haben und somit gleich sehen ob und wie viel Sie vom Finanzamt zurückbekommen.

Sehr Empfehlenswert sind auch die folgenden Links

10 Schritte zur Arbeitnehmerveranlagung

Steuer sparen 2013 – Informationen für die Arbeitnehmerveranlagung 2012

 

Hier wird genau erklärt wie die Arbeitnehmerveranlagung gemacht wird.

Wir hoffen das wir Euch ein bisschen helfen konnten. Sollten noch Fragen sein dann meldet Euch bitte bei einem der Betriebsräte. Schenkt dem Finanzminister kein Geld und macht die Arbeitnehmerveranlagung.