Gehaltstafeln für Akustik – 2017

Gehaltstafeln für Akustiker

Alle Beträge sind Brutto.

Lehrlinge
1. Lehrjahr 576,65
2. Lehrjahr 773,25
3. Lehrjahr 1040,38
4. Lehrjahr 1397,95
.
Verwendungsgruppe I
Im 1. u. 2 Verwendungsgruppenjahr 1353,89
nach 2 Verwendungsgruppenjahren 1446,90
nach 4 Verwendungsgruppenjahren 1539,91
nach 6 Verwendungsgruppenjahren 1632,94
nach 8 Verwendungsgruppenjahren 1725,96
nach 10 Verwendungsgruppenjahren 1819,64
nach 12 Verwendungsgruppenjahren 1900,50
nach 15 Verwendungsgruppenjahren 2048,77
.
Verwendungsgruppe II
Im 1. u. 2 Verwendungsgruppenjahr 1548,65
nach 2 Verwendungsgruppenjahren 1655,32
nach 4 Verwendungsgruppenjahren 1761,97
nach 6 Verwendungsgruppenjahren 1869,99
nach 8 Verwendungsgruppenjahren 1978,17
nach 10 Verwendungsgruppenjahren 2086,36
nach 12 Verwendungsgruppenjahren 2179,05
nach 15 Verwendungsgruppenjahren 2349,05
.
Verwendungsgruppe III
Im 1. u. 2 Verwendungsgruppenjahr 1936,74
nach 2 Verwendungsgruppenjahren 2072,33
nach 4 Verwendungsgruppenjahren 2207,88
nach 6 Verwendungsgruppenjahren 2343,47
nach 8 Verwendungsgruppenjahren 2479,04
nach 10 Verwendungsgruppenjahren 2614,63
nach 12 Verwendungsgruppenjahren 2730,81
nach 15 Verwendungsgruppenjahren 2943,85
.
Verwendungsgruppe IV (neue Meister)
Im 1. b. 4 Verwendungsgruppenjahr 2429,52
nach 6 Verwendungsgruppenjahren 2599,57
nach 6 Verwendungsgruppenjahren 2769,65
nach 8 Verwendungsgruppenjahren 2939,71
nach 10 Verwendungsgruppenjahren 3109,77
nach 12 Verwendungsgruppenjahren 3279,85
nach 14 Verwendungsgruppenjahren 3425,62
nach 17 Verwendungsgruppenjahren 3590,62
.
Verwendungsgruppe M II m. Fach
Im 1. u. 2 Verwendungsgruppenjahr 2505,49
nach 2 Verwendungsgruppenjahren 2505,49
nach 4 Verwendungsgruppenjahren 2669,40
nach 6 Verwendungsgruppenjahren 2833,33
nach 8 Verwendungsgruppenjahren 2997,22
nach 10 Verwendungsgruppenjahren 3161,13
nach 12 Verwendungsgruppenjahren 3301,63
nach 15 Verwendungsgruppenjahren 3559,20
.
Verwendungsgruppe M III
Im 1. u. 2 Verwendungsgruppenjahr 2761,70
nach 2 Verwendungsgruppenjahren 2761,70
nach 4 Verwendungsgruppenjahren 2942,35
nach 6 Verwendungsgruppenjahren 3123,03
nach 8 Verwendungsgruppenjahren 3303,69
nach 10 Verwendungsgruppenjahren 3484,36
nach 12 Verwendungsgruppenjahren 3639,25
nach 15 Verwendungsgruppenjahren 3923,13
.

 

Erklärung der Verwendungsgruppen

Verwendungsgruppe I:
Tätigkeitsmerkmale: Angestellte, die schematische oder mechanische Arbeiten verrichten, die als einfache Hilfsarbeiten zu werten sind. z. B.: Kaufmännische, administrative und technische Hilfskräfte; EDV-mäßige Erfassung und Sicherung von Daten und Texten während der Anlernzeit (höchstens jedoch für die Dauer von 3 Monaten).

Verwendungsgruppe II:
Tätigkeitsmerkmale: Angestellte, die einfache, nicht schematische oder mechanische Arbeiten nach gegebenen Richtlinien und genauer Arbeitsanweisung verrichten, für die in der Regel eine kurze Einarbeitungszeit erforderlich ist. Auch während der Einarbeitungszeit ist die Einreihung in die vorstehende Gruppe durchzuführen. Kaufmännische und administrative Angestellte:
z. B.: Schreibkräfte, Fakturistin mit einfacher Verrechnung, Telefonistin und Angestellte in Call- und Servicecentern mit einfacher Auskunftserteilung, qualifizierte, kaufmännische und administrative Hilfskräfte, Inkassantln ohne facheinschlägige Berufsausbildung, Verkäuferin im Detailgeschäft, EDV-mäßige Erfassung und Sicherung von Daten und Texten. Technische Angestellte: z.B.: qualifizierte technische Hilfskräfte, Technische Zeichnerin (CAD) im Sinne der obigen Tätigkeitsmerkmale.

Verwendungsgruppe III:
Tätigkeitsmerkmale: Angestellte, die nach allgemeinen Richtlinien und Weisungen technische oder kaufmännische Arbeiten im Rahmen des ihnen erteilten Auftrages selbständig erledigen. Kaufmännische und administrative Angestellte: z. B.: Bürokräfte mit Korrespondenztätigkeit, Bürokräfte in Buchhaltung, Bürokräfte mit einfacher Fremdsprachentätigkeit, Sekretärin im Sinne obiger Tätigkeitsmerkmale, Angestellte im Büro, Lager und Versand mit facheinschlägiger Berufsausbildung, Sachbearbeiterln mit einschlägigen Fachkenntnissen im Sinne obiger Tätigkeitsmerkmale, selbständige Tätigkeiten in der Datenerfassung, Verkäuferin mit Fachkenntnissen oder Fremdsprachenkenntnissen, diplomiertes Krankenpflegepersonal, Vertreterin im Sinne obiger Tätigkeitsmerkmale, Programmiererin, Fakturistln, Telefonistin und Angestellte in Call- und Servicecentern mit qualifizierter Auskunftserteilung. Technische Angestellte:
z. B.: Technikerin mit besonderen Fachkenntnissen während der branchenspezifischen Einarbeitungszeit, technische Zeichnerin (CAD) im Sinne obiger Tätigkeitsmerkmale, Technikerin im Sinne obiger Tätigkeitsmerkmale.

Verwendungsgruppe IV:
Tätigkeitsmerkmale: Angestellte, die schwierige Arbeiten verantwortlich selbständig ausführen, wozu besondere Fachkennt­nisse und praktische Erfahrungen erforderlich sind. Ferner Angestellte, die regelmäßig und dauernd mit der Führung, Unterweisung und Beaufsichtigung von Angestelltengruppen (zwei bis fünf Angestellte, worunter sich Angestellte der Verwendungsgruppe III befinden müssen) beauftragt sind.
Kaufmännische und administrative Angestellte:
z. B.: Sachbearbeiterin mit Führungsaufgaben, Sachbearbeiterln mit fremdsprachlicher Korrespondenz, Sekretärin im Sinne obiger Tätigkeitsmerkmale, Assistentin, Schulungsleiterln, Trainerln, Logistikerln, Bürokräfte mit qualifizierter Korrespondenz, Bürokräfte mit qualifizierter Fremdsprachentätigkeit, selbständige Buchhalterin, Versandleiterln, Analytikerln, Vertreterin, Verkäuferin im Sinne obiger Tätigkeitsmerkmale, selbständige Filialleiterln, Hauptmagazineurln, Angestellte, die regelmäßig (z.B. im Organisationsablauf vorgesehen oder rund ein Drittel der Normalarbeitszeit) die Angestellten der Verwendungsgruppe V vertreten.
Technische Angestellte: z. B.:Konstrukteure mit CAD, Technikerin im Sinne der obigen Tätigkeits­merkmale, technische Einkäuferin, selbständige Arbeitsvorbereiterln, selbständige Ablauf-(Termin-)Planerln, selbständige Materialprüfer mit einschlägigen besonderen Fachkenntnissen und praktischer Erfahrung, selbständige Vor- und Nachkalkulanten, Entwicklungstechnikerln, Sicherheitsfachkräfte.

Verwendungsgruppe MII – Meister
Fachschulen im Sinne dieser Verwendungsgruppe sind: zwei- oder mehrjährige Werkmeisterschulen, zwei­(nach Auswirkung des Schulorganisationsgesetzes 1962: drei-) oder mehrjährige technische Fachschulen, höhere technische und gewerbliche Lehranstalten mit Reifeprüfung, dreijährige Fachakademien der WIFIs, Fachhochschulen.
Unter nachstehenden Voraussetzungen gelten jedoch Werkmeisterkurse als Fachschulen im Sinne der Meistergruppe II:
Es muss sich um Werkmeisterkurse der Arbeiter­kammern oder der Wirtschaftsförderungsinstitute der Wirtschaftskammern handeln. Sie müssen eine vierse­mestrige Studiendauer mit mindestens 8 Wochenstun­den im Durchschnitt der Kursdauer aufweisen und in einer der Dienstverwendung des Angestellten ein­schlägigen Fachrichtung liegen.
Als Schulen im Sinne des Verwendungsgruppenschemas sind nur öffentliche Lehranstalten oder private Lehranstalten mit Öffentlichkeitsrecht anzuerkennen. Die entsprechende Schulbildung ist durch ein Zeugnis über den erfolgreichen ordnungsgemäßen Abschluss nachzuweisen.

Druck- und Satzfehler vorbehalten

 

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Firma Hartlauer unterstehen dem Handels KV.
Darum handelt es sich hier um Gehaltstafeln der Firma Hartlauer welche auf Basis des Metaller KV 2015 erstellt wurden.